Das Kinderhaus Neustädtel ist unter den 20 Finalisten der Forscher Füchse

19th Jun 2019

 

 

Forscher Füchse – das Kinderhaus Neustädtel e.V. in Schneeberg/Neustädtel gehört zu den 20 Finalisten und hat die Chance auf eine dreijährige Förderung der Dr. Hans Riegel-Stiftung.

 

Das Förderprogramm Forscher-Füchse wurde von der Dr. Hans Riegel-Stiftung ins Leben gerufen und fördert 5 Kitas, ihren MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu stärken. Ziel ist es, Kinder möglichst früh zu Neugierde und selbstständiger Forschung zu ermutigen.

Die Förderung im Rahmen der Forscher-Füchse ist auf drei Jahre angelegt und beinhaltet nicht nur eine materielle Aufwertung der Einrichtung im MINT-Bereich in Höhe von 10.000 Euro, sondern ebenso eine Qualifizierung und Entlastung des Personals sowie eine nachhaltige Profilschärfung.

 

Marco Alfter, Geschäftsführer der Dr. Hans Riegel-Stiftung:

„Viele Herausforderungen im Kita-System erfordern einen komplett neuen Ansatz der Förderung. Die Veränderungen in den Einrichtungen gelingen bei einer ganzheitlichen Betrachtung der Kita unter Einbeziehung aller Beteiligten. Nur wenn Träger, Leitung sowie Mitarbeiter(innen) und Eltern an einem Strang ziehen und dies mit einer mehrschichtigen Förderung kombiniert wird, bestehen beste Voraussetzungen, um aus der geförderten Kita innerhalb von drei Jahren einen MINT-Leuchtturm der Region zu machen.“

 

Am 29.08.2019 werden wir von der Dr. Hans Riegel-Stiftung besucht. An diesem Treffen mit Kita, Eltern, Träger und Stiftung wird ein Austausch zu den Wünschen und Zielen im Rahmen des Förderprogramms stattfinden. Im Herbst folgt die Auswahl der 5 Preisträger durch eine unabhängige Jury. Die feierliche Preisverleihung findet für alle 20 Finalisten im November statt.

 

Auch Sie können das Kinderhaus Neustädtel e.V. unterstützen und noch bis zum 31. August 2019 täglich am Online-Voting für die Einrichtung teilnehmen. Vernetzung und Engagement des Kita-Umfelds fließt als ein Kriterium in die Bewertung der Jury ein. Nähere Informationen zum Förderprogramm sowie dem Voting finden Sie unter www.forscher-fuechse.de.